Berliner Rathaus - Rotes Rathaus Berlin

Das Berliner Rathaus, auch Rotes Rathaus genannt, befindet sich im Bezirk Mitte. Es ist der Sitz des Berliner Senats und des Regierenden Bürgermeisters.
Rotes Rathaus Berlin
© Photographer: Stefan Baum | Agency: Dreamstime.com
Berliner Rathaus Uhr Rotes Rathaus Berlin Wie unschwer zu erahnen, bezieht sich der Name 'Rotes Rathaus' auf die Fassade mit den roten Backsteinen. Das Gebäude wurde in den Jahren 1861 bis 1869 durch Hermann Friedrich Waesemann gebaut. Es ersetzte an dieser Stelle das Rathaus, dessen Ursprünge auf das Mittelalter zurückgingen. Die Architektur des Turmes wurde im Stile der norditalienischen Hochrenaissance erstellt. Seine Höhe beträgt einschliesslich der Fahnenstange ungefähr 94 Meter.
Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Gebäude stark beschädigt. Der Wiederaufbau wurde in den Jahren 1951 bis 1955 unter Leitung von Fritz Meinhardt vollzogen. Dabei wurde der innere Teil des Rathauses stark verändert. Das Gebäude beherbergte anschliessend den Ost-Berliner Magistrat und war Sitz des Oberbürgermeisters von Ost-Berlin.
Nach der Wende zog 1991 die wiedervereinigte Verwaltung offiziell zurück ins Rote Rathaus. Es dient seitdem als Sitz des Berliner Senats und des Regierenden Bürgermeisters. Aus diesem Grunde wurde 1990 das Gebäude im grösseren Stile umgebaut und modernisiert. Diese Arbeiten dauerten bis 1996 an. Das denkmalgeschützte Rathaus musste behutsam mit zeitgemässer Technik ausgestattet werden. Im Dezember 2006 wurde auch die Sanierung des Turmes vollendet. Unter anderem wurden die Zifferblätter der Turmuhr neu vergoldet.
Weitere Informationen zum Berliner Rathaus findest du bei Wikipedia.