Reichstag Berlin - Reichstagsgebäude

Das Reichstagsgebäude, oder auch nur Reichstag genannt, liegt im Berliner Bezirk Mitte und dort im Ortsteil Tiergarten.
Reichstag Berlin
© Photographer: Manuela Szymaniak | Agency: Dreamstime.com
Reichstag: Inschrift Dem deutschen Volke Kuppel des Reichstags Nach der Gründung des Deutschen Reiches im Jahre 1871 benötigten die Parlamentarier einen Regierungssitz. Der Reichstag wurde in den Jahren 1884 bis 1894 nach den Plänen von Paul Wallot gebaut. In dieser Zeit ergaben sich immer wieder Probleme. So wollte z.B. Kaiser Wilhelm II nicht, dass die Kuppel höher als die des Berliner Schlosses ist. Auch war der Kaiser über die vorgesehenen Inschrift "DEM DEUTSCHEN VOLKE" gar nicht begeistert. Das war ihm dann doch zu demokratisch. Daher konnte die Inschrift erst 1916 angebracht werden.
Im Februar 1933 brannte ein Teil des Reichstags nieder (u.a. die Kuppel). Es handelte sich zwar eindeutig um Brandstiftung, die Urheberschaft konnte aber bis heute nicht zweifelsfrei geklärt werden. Den Brand nutzte Hitler dann geschickt aus, um die Herrschaft der Nationalsozialisten 'zum Schutz von Volk und Staat' durchzusetzen. So wurde das Reichstagsgebäude zu einem der Schlüsselsymbole des NS-Regimes. Die Rote Armee hisste nach heftigen Kämpfen am 30. April 1945 eine rote Sowjetfahne als 'Banner des Sieges'.
Reichstagsgebäude bei Nacht Nach dem Krieg wurde das zerstörte Gebäude in den Jahren 1961 bis 1971 in vereinfachter Form ohne die Kuppel wieder aufgebaut. Der Deutsche Bundestag fasste am 20. Juni 1991 den Beschluss, Berlin wieder zu seinem Sitz zu machen und das Gebäude als Parlament zu nutzen. In den Jahren 1994 bis 1999 wurde der Reichstag als modernes Arbeitsparlament mit begehbarer Kuppel um- und ausgebaut. Die nachträglich konzipierte Kuppel hat sich unterdessen zu einer grossen Attraktion entwickelt und ist nun ein Wahrzeichen von Berlin. Die Aussicht von der gläsernen Kuppel ist sehr eindrücklich. Von oben erwartet den Besucher ein phantastischer Blick auf das neue Regierungsviertel.
Für jeden Berlin Touristen gehört eine Besichtung zum Pflichtprogramm. Allerdings ist eine Besichtigung von Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes nur mit vorheriger Anmeldung möglich. Für eine bequeme Terminanfrage steht ein Online-Formular zur Verfügung. Die Kuppel ist täglich von 8 bis 24 Uhr geöffnet. Genaue Informationen zur Besichtigung findest du auf der offizielen Homepage des Deutschen Bundestages.
Weitere Informationen zum Reichstag findest du bei Wikipedia.