Greenwich Park

London begeistert nicht nur mit den vielen Sehenswürdigkeiten sondern auch wegen der Parkanlagen. Insgesamt acht königliche Parks sind vorhanden, die früher im Besitz des britischen Monarchen waren und später für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Das betrifft den Bushy Park, den Green Park, den Hyde Park, den Kensington Gardens, den Regent’s Park, den Richmond Park, den St. James’s Park und eben den Greenwich Park.
Greenwich Park
© Photographer: Thomas Jenkins | Agency: Dreamstime.com
Welche dieser Parkanlagen die schönste ist, hängt selbstverständlich von den individuellen Vorlieben des Besuchers ab und lässt sich pauschal nicht festlegen. Sicher ist aber, dass der Greenwich Park regelmässig im Blickpunkt des öffentlichen Interesses landet und dadurch zu den berühmtesten
Parkanlagen von ganz Grossbritannien zählt. Schliesslich befindet sich innerhalb dieses Parks das Startgelände des London Marathon, der im April eines jeden Jahres stattfindet, mehr als 30'000 Läufer anlockt und zu den bekanntesten Marathonläufen der Welt zählt. Überhaupt hat der Sport hier einen hohen Stellenwert. Denn auch wenn die Olympischen Sommerspiele 2012 in London stattfinden, ist der Greenwich Park der Austragungsort spannender Wettkämpfe. So finden die Reitsport-Wettbewerbe und der Geländelauf des modernen Fünfkampfes hier statt.
Gerne können die Besucher auch selber sportlich aktiv werden. Der Greenwich Park bietet eine Vielzahl an möglichen Aktivitäten, sodass gerade die Freizeitsportler auf ihre Kosten kommen. Ein Bootsee, mehrere Tennisplätze und sogar ein Cricket-Spielplatz steht zur Verfügung. Gerade Letzteres ist sehr beliebt, weil Cricket zu den Nationalsportarten der Briten zählt. Aber auch die Erholung kommt im Greenwich Park keineswegs zu kurz. Kinderspielplätze, ein Blumengarten mit Ententeich, ein Kräutergarten sowie ein kleiner Tiergarten steht zur Verfügung. Die gesamte Familie kommt also auf ihre Kosten und wird bei Sonnenschein einen vergnügten Tag erleben dürfen.
Doch der Greenwich Park ist nicht nur ein Ort des Vergnügens sondern auch ein historischer Standort. Das hier befindliche Queen’s House war einst ein Königshaus, und Henry VII, Mary I und Elizabeth I erblickten hier erstmalig das Licht der Welt. Heute wird dieses Gebäude als Museum genutzt, in dem die Geschichte der Seefahrt mit vielen Gemälden dargestellt wird. Überhaupt ist der Greenwich Park der ideale Ausgangsort für die Besichtigung verschiedener Sehenswürdigkeiten. Das Royal Naval College, der Cutty Sark und das Royal Observatory befinden sich in der unmittelbaren Umgebung und werden von Touristen gerne besichtigt. Und als wäre das nicht schon genug an Highlights, bekommen die Besucher im Greenwich Park auch noch eine der schönsten Ausblicke von London geboten. Wer sich nämlich auf den Hügel begibt und Richtung Norden schaut, geniesst einen wunderschönen Panoramablick über einige der schönsten Bauwerke der britischen Hauptstadt.
Weitere Informationen zum Greenwich Park in London findest du bei Wikipedia.