Central Park

Central Park
© johanelzenga - Fotolia.com
Die grüne Lunge New Yorks - so bezeichnen die Bewohner den Central Park im Herzen von Manhattan. Bereits vor über 150 Jahren wurde mit dem Bau dieser Manhattan mit Central Park Oase inmitten der Betonwüste der damals grössten Stadt der Welt begonnen. Bis heute hat der Central Park nichts von seiner Faszination eingebüsst, er zieht jährlich rund 25 Millionen Touristen und Einheimische an.
Mit einer Längenausdehnung von über vier Kilometern und einer durchschnittlichen Breite von circa 800 Metern gehört der Central Park zu den grössten Parkanlagen der Welt. Er befindet sich mitten in Manhattan, dem am dichtesten besiedelten Stadtteil New Yorks. Insgesamt bedeckt der Park eine Fläche von fast 350 Hektar, was etwa sechs Prozent der gesamten Bodenfläche Manhattans entspricht. Seit knapp 50 Jahren geniesst der Central Park ausserdem den Status „National Historic Landmark“ - was in etwa dem Denkmalschutz in der Schweiz oder in Deutschland entspricht.
Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts beklagten sich die Bewohner New Yorks über die fehlenden Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten in ihrer Stadt. Der Wunsch nach einem öffentlichen Park mit allerlei Freizeitmöglichkeiten wurde mit den Jahren immer lauter, bis Andrew Jackson Downing, ein Turtle Pond im Central Park New York bekannter Landschaftsarchitekt, einen ersten Entwurf für die Einrichtung eines grossen öffentlichen Parks vorlegte. Dabei entwarf er den Park nicht nur als Erholungsgebiet, sondern auch mit vielfältigen Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung, unter anderem Anlagen zum Reiten, Rudern, Cricket- und Baseballspielen.
Bevor der Plan jedoch umgesetzt werden konnte, standen noch einige Aufgaben an. Es musste zunächst ein geeignetes Gelände gesucht werden, ausserdem wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, um aus der recht groben Grundidee einen Plan mit allen Feinheiten für die Gestaltung des Parks zu realisieren. Das Grundstück war relativ schnell gefunden. Es handelt sich dabei um ein mit Bäumen bewachsenes Sumpfgebiet, das bislang von etwa 1'600 Menschen besiedelt war - überwiegend Afro-Amerikaner und Einwanderer. Nachdem für den ausgeschriebenen Wettbewerb genügend Ideen eingegangen waren, von denen man die beste auswählte, konnte schliesslich im Jahr 1859 der Umbau des Geländes als Landschaftspark beginnen. Die gesamte Bauphase sollte schliesslich fast 14 Jahre dauern.
Anfangs entwickelte sich der Park prächtig und wurde dankend von den Bürgern New Yorks angenommen. Als die USA jedoch im 20. Jahrhundert von zahlreichen Krisen geschüttelt wurden, fehlte dem Staat das Geld zur Pflege des Parks und dieser verkam zusehends. Nach und nach siedelten sich Obdachlose, Gapstow Bridge im Central Park
Drogensüchtige und allerlei Kleinkriminelle in und um den Central Park an, so dass die Stadt in den sechziger und siebziger Jahren ihren Bürgern sogar empfahl, diese Gegend nachts grundsätzlich zu meiden.
In den achtziger Jahren besann man sich schliesslich auf die Funktion des Central Parks zurück und begann, diesen wieder in einen ordentlichen Zustand zu versetzen. Seither dient er den Bewohnern New Yorks wieder als Naherholungs- und Freizeitgebiet. Es befinden sich mehrere Seen im Park, der mit Abstand grösste davon ist „The Reservoir“. Es gibt unzählige Freizeitmöglichkeiten, unter anderem Spielstätten für Baseball, Football und andere Sportarten, grosse Liegewiesen, Fitnessgeräte und vieles mehr.
Der Central Park in New York ist in seiner gesamten Ausprägung eine Einrichtung der Superlative. Die Fusswege haben insgesamt eine Länge von fast 100 Kilometer, ausserdem sind im Park über 26'000 Bäume gepflanzt. Unzählige Tierarten leben im Central Park - darunter einige, die es nur hier gibt. So beherbergt der Park beispielsweise rund 275 verschiedene Vogelarten.
Für Besucher der Metropole an der Ostküste der USA ist ein Abstecher in den Central Park absolute Pflicht. Hier können Sie sich von den anstrengenden Stadtrundfahrten und Sightseeingtouren einmal so richtig erholen und Kraft für die nächsten Abenteuer tanken.
Weitere Informationen zum Central Park in New York findest du bei Wikipedia.