Empire State Building

Empire State Building
© Gary - Fotolia.com
Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt nur York ist das Empire State Building in der 5. Avenue, Ecke 34. Strasse. Bereits im Jahr 1931 wurde das exakt 443 Meter hohe Gebäude fertiggestellt und bildete damit für lange Zeit das höchste Gebäude der Welt. Auch heute noch gehört es zu dieser Gattung, obwohl es inzwischen auf der ganzen Welt einige höhere Gebäude gibt. Empire State Building Empire State Building Eingang
Das Empire State Building besteht aus einer kunstvoll entworfenen Stahlkonstruktion und galt zu seiner Bauzeit als modernstes Gebäude der Welt. Es enthält insgesamt 102 Stockwerke, die neben Büros und privaten Appartements auch zahlreiche Restaurants und Geschäfte beinhalten. Jede Etage des Gebäudes wurde einzeln errichtet und baut jeweils auf der vorigen auf. So konnte man eine unglaubliche Festigkeit erreichen, welche über die Jahre dafür sorgte, dass noch nicht einmal ein Erdbeben mittlerer Stärke diesem Monument etwas anhaben konnte. Die Mieten im Empire State Building sind heute unglaublich teuer, so dass sich nur noch die Reichsten der Reichen dort ein Apartment leisten können. Mit etwas Glück laufen Sie hier einem bekannten Filmschauspieler, Musiker oder ähnliches über den Weg.
Errichtet wurde das Gebäude auf dem Grund und Boden des ersten Walldorf-Hotels, das extra zum Bau des neuen Empire State Buildings abgerissen wurde. Da die Eröffnung mitten in die Wirtschaftskrise der USA fiel, sprachen Bewohner der Stadt New York zunächst vom „Empty State Building“, da sie nicht damit rechneten, dass sich die Baukosten für dieses Monument der Architektur jemals rentieren würden.
Empire State Building von unten Die Rechnung hatten sie dabei allerdings ohne die Touristen gemacht. Für sie wurde beim Bau extra im 102. Stock eine Aussichtsplattform errichtet. Von Anfang an mussten die Besucher des Gebäudes Eintritt bezahlen, um diese Plattform betreten zu dürfen. Bereits im ersten Jahr nach der Eröffnung des Empire State Buildings verdiente man mit den Eintrittsgeldern für die Besucherplattform genauso viel Geld, wie mit den Mieten für alle im Gebäude enthaltenden Büros und Appartements.
Auch heute noch müssen Erwachsene knapp 20 Dollar für das Erklimmen der Aussichtsplattform berappen, Kinder, Jugendliche und Rentner kommen etwas günstiger davon. Insbesondere in den Sommermonaten müssen Touristen allerdings mit einer Wartezeit von durchschnittlich mindestens einer Stunde rechnen. Für den Aufstieg zur Plattform stehen mehrere Fahrstühle bereit. Wer möchte, kann allerdings auch zu Fuss gehen. Er sollte sich allerdings auf 1'800 Treppenstufen und einen damit verbundenen, kräftigen Muskelkater einstellen.
Mit seinem markanten Äusseren ist das Empire State Building eines der Aushängeschilder New Yorks und diente auch unzähligen Hollywood-Filmen als Kulisse. Man denke dabei nur am Kassenschlager wie „Independence Day“ oder „King Kong“.
Auch am Abend ist das Empire State Building im Herzen New Yorks sofort auszumachen. Der Grund: Seit fast 35 Jahren beleuchtet man jeden Abend die Spitze des Gebäudes - anfangs ausschliesslich in weisser Farbe, inzwischen in verschiedenen Farbtönen. So erstrahlt die Spitze beispielsweise an amerikanischen Feiertagen in den Farben rot, blau und weiss, welche die Nationalfarben der USA darstellen und somit auch in der Landesflagge vorkommen.
Weitere Informationen zum Empire State Building in New York findest du bei Wikipedia.