Greenwich Village New York

Greenwich Village
© ferretcloud - Fotolia.com
Da sich die Grössenverhältnisse in den USA deutlich von denen in Europa unterscheiden, verwundert es nicht, dass es in den einzelnen Häuser in Greenwich Village New York Stadtteilen von New York wiederum „Unterstadtteile“ gibt. Genau so verhält es sich bei Greenwich Village, einem Stadtteil von Manhattan, welches wiederum als Stadtteil zu New York gehört. Sie finden Greenwich Village zwischen dem Hudson River und dem Broadway, in Nord-Süd-Richtung begrenzen die 14. Strasse und die Houston Street den Stadtteil.
Was hat Greenwich Village zu bieten?
Unglaublich viel, denn hierbei handelt es sich um eines der angesagtesten Szeneviertel der ganzen Stadt. Insbesondere die alternative Szene, ein bunt gemischter Haufen aus Künstlern, Artisten, Schauspielern und Musikern, hat sich hier angesiedelt. Auch der Schwerpunkt der Schwulen- und Lesbenszene New Yorks befindet sich in Greenwich Village.
Als Tourist treffen Sie auf eine riesige Anzahl von Bars, Restaurants, Theatern, Kneipen, Cafés und Trendläden. So bietet sich Greenwich Village geradezu an, um einmal abseits von den bekannten Touristenmeilen in New York shoppen zu gehen. Übrigens kommen auch zahlreiche Prominente aus diesem Stadtteil von Manhattan, deren Geburtshäuser teilweise auch heute zu besichtigen sind. Um einige Namen zu nennen: Dustin Hoffman, Bob Dylan, Liv Tyler, Uma Thurman, Vin Diesel und viele mehr.
Schauen wir uns doch die einzelnen Sehenswürdigkeiten in Greenwich Village einmal etwas näher an. Zunächst zur Architektur: Eines der bekanntesten Wolkenkratzer in Greenwich Village Gebäude in New York befindet sich hier: das Twin Peaks. Es wurde bereits im Jahre 1830 erbaut und 1926 das letzte Mal vom bekannten Architekten Clifford Daily umgebaut. In dieser Form kann es noch heute besichtigt werden. Ebenfalls sehenswert sind die um 1850 erbauten Häuser am Grove Court sowie alle am St. Luke´s Place und in der Bedford Street befindlichen Gebäude. Ebenfalls einen Besuch abstatten sollten Sie unbedingt dem Jefferson Market Courthouse, das nach Meinung vieler Experten zu den zehn schönsten Gebäuden in den USA gehört.
Bekannt ist Greenwich Village auch für seine besonderen Musikclubs, insbesondere im Bereich des Jazz. Wer diesbezügliche Ambitionen hat, sollte unbedingt dem Village Vanguard einen Besuch abstatten. Hierbei handelt es sich um den ältesten noch existierenden Jazz Club in ganz New York. Unzählige Künstler haben in dieser Location schon gespielt, einige davon nahmen sogar Live-Sequenzen für ihre Alben auf.
Mittelpunkt für die Schwulen- und Lesbenszene in New York sind die Gay Street und die Christopher Street. Insbesondere Letztere dürfte in der ganzen Welt durch die überall stattfindenden „Christopher Street Day“ Festivals bekannt sein. Hier können Sie einmal den Ursprung dieser bunten Bewegung hautnah erleben. Zahlreiche Filme wurden an diesen Orten gedreht, der bekannteste davon dürfte „Carlito´s Way“ gewesen sein. Das Schwulen- und Lesbenviertel rund um die genannten Strassen bietet sich optimal für einen abwechslungsreichen und bunten Abend an, hier pulsiert das Nachtleben in seiner schönsten Form.
Weitere Informationen zum Greenwich Village in New York findest du bei Wikipedia.