Disneyland Resort Paris

Das Disneyland Resort Paris sollte man bei einem Trip nach Paris auf keinen Fall auslassen. Besonders Kinder sind immer sehr begeistert bei einem Besuch in diesem Vergnügungspark, aber auch als Erwachsener kann man im Disneyland Resort Paris durchaus auf seine Kosten kommen. Seit 1992 kann man diesen Freizeitpark besuchen. Bis dahin war man vier Jahre lang mit dem Bau dieses Paradieses beschäftigt. Allerdings hat sich nicht nur die lange Bauzeit, sondern auch die Modernisierung gelohnt. 2002 kam zum Themenpark Disneyland Park nämlich noch der Walt Disney Studios Park dazu.
Zur Zeit aus Lizenzgründen leider kein Foto vorhanden.
Auf einer Fläche von knapp 2'000 Hektar kann man im Disneyland Resort Paris sehr viel bestaunen. Aufgeteilt ist der Park in die beiden Themenparks, ausserdem in den Unterhaltungsbereich Disney Village, sowie die Golfanlage Disneyland. Darüber hinaus findet man hier auch zahlreiche Hotels, sowie Wohn- und Geschäftsviertel.
Wie beliebt das Disneyland Resort Paris ist, lässt sich an Zahlen festmachen. Immerhin stürmten allein im Jahr 2007 14.5 Millionen Besucher aus der ganzen Welt den Vergnügungspark. Damit sich die Gäste hier wohl fühlen, gibt es durchschnittlich 12'200 Mitarbeiter, die mit der Betreuung der Gäste und mit dem Sauberhalten des Vergnügungsparks beschäftigt sind.
Wenn man das Disneyland Resort Paris besucht, sollte man auf jeden Fall einen Rundgang durch die Freizeit- und Sporteinrichtungen machen, um den vollen Glanz des Parks in sich aufnehmen zu können. Der älteste Komplex des Disneyland Resort Paris ist dabei der Disneyland Park, der 1992 errichtet wurde. Vom Gestalterischen her hat man sich hier an den amerikanischen Disneyland-Parks orientiert. Besucher sollten auf jeden Fall die fünf Themenbereiche bestaunen, welche um das Dornröschen-Schloss, das Highlight dieses Themenparks, errichtet wurden. Zum Einen kann man von hier aus das Adventureland bestaunen, aber auch das Frontierland, die Main Street USA, sowie das Discoveryland und das Fantasyland sind einen Besuch allemal wert.
Im Adventureland im Disneyland Resort Paris kann man auf verschiedenen Pfaden in unbekannte Abenteuer, zum Beispiel von Indiana Jones, eintauchen oder die Märchenstadt Agrabah, die aus "Walt Disneys Aladin" bekannt ist, bestaunen. Für Spiel und Spass sorgt auch der Abenteuerspielplatz, den man im Piratenstil, ganz im Sinne von "Fluch der Karibik" vorfindet. Highlights im Adventureland sind unter anderem die Attraktionen "Indiana Jones und der Tempel der Gefahr", die "Abenteuerinsel", sowie das Baumhaus der "Swiss Family Robinson" und die "Piraten der Karibik".
Richtige Wild-West-Luft schnuppern kann man dahin gegen im Frontierland. Hier lassen sich die Achterbahn Big Thunder Mountain, das Geisterhaus Phantom Manor, eine Schiessbude sowie Spielplätze finden. Alles natürlich ganz im Stile der Figuren aus den Walt Disney Meisterwerken.
In der Main Street USA lassen sich hauptsächlich Geschäfte sowie Restaurants zum Stillen des Hungers finden. Das Besondere an dieser Strasse ist, dass man in die USA zur Zeit der Jahrhundertwende versetzt wird. Architektonisch ist Disneyland Resort Paris hier ein Meisterwerk gelungen. Attraktionen, die in diesem Bereich bei Besuchern Freude und Erstaunen hervorrufen, sind unter anderem der Bahnhof mit der Disneyland-Dampflok, sowie die Oldtimer, mit denen Gäste transportiert werden. Nicht minder beeindruckend sind die Flanier- und Entdeckungsmeilen Discovery Arcade und Liberty Arcade.
Discoveryland steht ganz im Fokus der Entdeckungen. Man kann sich in die fiktive Zukunft von Jules Verne entführen lassen. Science-Fiction-Motive wird man hier allerdings vergeblich suchen, denn bei der Errichtung dieses Bereiches wurde darauf geachtet, dass man die Zukunft aus Sicht des 19. Jahrhunderts nachbaut. So lassen sich hier unter anderem Space Mountain - eine Indoor-Achterbahn -, die Show "Die Legende des Königs der Löwen" im Videopolis und ein Flugsimulator finden.
Der letzte Themenbereich ist das Fantasyland, in welchem man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann. Deswegen werden hier vor allem jüngere Besucher angesprochen. Alle Bauwerke wurden hier nach bekannten Disney-Verfilmungen gestaltet. Zum Beispiel lässt sich hier das Dornröschen-Schloss finden. Nicht weniger interessant sind aber auch "Schneewittchen und die Sieben Zwerge", "Peter Pans Flug" und "Pinocchios Reise".
Im Disneyland Resort Paris lassen sich allerdings noch viele weitere Attraktionen finden, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Man muss aber damit rechnen, dass die Eintrittspreise sehr heftig sind. Die Eintrittspreise für Erwachsene beginnen bei 51 Euro, die für Kinder liegen bei 43 Euro. Geöffnet hat das Disneyland Resort Paris von montags bis freitags von 9 bzw. 10 bis 20 Uhr. Die Filmstudios kann man von 10 bis 18 Uhr besichtigen. Es empfiehlt sich aber, sich vorher über die genauen Öffnungszeiten zu informieren, denn diese schwanken in den Sommermonaten, den Wintermonaten, an Wochenenden und in den Ferien.
Weitere Informationen zum Disneyland Resort in Paris findest du bei Wikipedia.