Ile de la Cité, Pont Neuf und Petit Pont Paris

Wenn man nach Paris kommt, sollte man stets ein Auge für die schönen Dinge haben, denn von diesen findet man in der Stadt der Liebe reichlich. Besonders romantisch gelegen ist die Ile de la Cité. Hierbei handelt es sich um eine Binneninsel, die mitten in der Seine liegt und gleichzeitig der älteste Teil von ganz Paris ist.
Ile de la Cité Paris
© mat75002 - Fotolia.com
Heutzutage kann man die Ile de la Cité auf einer Fläche von 17 Hektar bestaunen, vor einigen Jahrhunderten waren es nur 8 Hektar. Möchte man der Insel einen Besuch abstatten, muss man weder schwimmen, noch mit dem Schiff fahren. Es gibt insgesamt neun Brücken, durch welche die Ile de la Cité mit dem Festland verbunden ist. Zum Beispiel kann man die Insel über die Brücke Petite Pont oder Pont Neuf erreichen. Entscheidet man sich für die Pont Neuf, kann man die älteste noch erhaltene Brücke über der Seine bestaunen. Bei der Pont Neuf handelt es sich um eine 280 m lange und 20 m breite Bogenbrücke, die sich bestens für ein Fotomotiv eignet. Die Petite Pont, die ihren ganz eigenen Charme versprüht, ist aber auch nicht zu verachten, selbst wenn sie nur 32 m lang ist und eine Bogenhöhe von 20 m hat.
Nicht nur für Touristen hat die Ile de la Cité einen besonderen Wert, immerhin findet man auf der Binneninsel auch die Notre Dame de Paris, den Sitz des Erzbischofs, die ehemalige Königsresidenz Palaus de la Cité, sowie die frühere Palastkapelle Saint-Chapelle. Bereits in der Antike wurde die Ile de la Cité in Paris besiedelt und galt als Stadt des Römischen Reiches in Gallien. Über viele Jahrhunderte bildete die Insel den Mittelpunkt des Geschehens und war ein Ort, an dem Geschichte geschrieben wurde.
Stattet man der Ile de la Cité einen Besuch ab, sollte man auf keinen Fall seinen Fotoapparat vergessen, denn hier findet man zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die ein wunderschönes Fotomotiv abgeben würden. Vor allem der Blumenmarkt und die Gedenkstätte Mémorial de la Déportation sind Orte, welche von Touristen, aber auch von Parisern, oft besucht werden. Möchte man sich hingegern einfach entspannen und zugleich einen wunderbaren Ausblick geniessen, kann man am Ende der kleinen Insel unter einer Weide den Sonnenuntergang über der Seine geniessen. Mit etwas frischem Obst, Saft oder Prosecco lässt sich hier sogar ein romantisches Picknick geniessen, während auf der Seine kleine Boote und Dampfer an einem vorbeifahren. Viele Pariser kommen genau hierhin, wenn sie der Hektik des Alltags entfliehen möchten.
Weitere Informationen zur Ile de la Cité, Pont Neuf und Petit Pont in Paris findest du bei Wikipedia.