Musée du Louvre Paris - Louvre Museum

Selbst Menschen, die keine grossen Kunstkenner sind, haben schon mal vom Louvre Museum in Paris gehört. Immerhin ist es mit 8.3 Millionen Menschen das am meisten besuchteste Museum der Welt. Betrachtet man sich noch die Grösse der Ausstellungsfläche, kann das Musée du Louvre durchaus mit den grössten Museen der Welt mithalten und befindet sich im weltweiten Vergleich auf dem dritten Platz. Auf einer Fläche von mehr als 60'000 Quadratmetern lassen sich hier über 380'000 Werke bedeutender Künstler finden.
Louvre Museum - Musée du Louvre Paris
© reise-abc.ch
Jedes Jahr strömen mehrere Millionen Besucher in das Louvre Museum. Dabei handelt es sich nicht nur um Kunstliebhaber, denn fast jeder, der eine Reise nach Paris unternimmt, kann die Stadt nicht wieder verlassen, ohne zumindest mal einen Blick in das bekannteste Museum geworfen zu haben. Allerdings war diese Sehenswürdikeit über viele Jahrhunderte hinweg mehr eine Baustelle als denn ein hoch angesehenes Museum. Ursprünglich war der Louvre (Palais du Louvre) ein Königspalast und bildete mit dem unterdessen zerstörten Palais des Tuileries zusammen Impressionen Louvre das Pariser Stadtschloss. Der riesige Gebäudekomplex liegt im Zentrum von Paris zwischen dem rechten Ufer des Flusses Seine und der Rue de Rivoli. Als der gesamte Königshof 1682 unter Ludwig XIV. ins neu erstellte Königsschloss nach Versailles umzog, verwahrloste der Bau des Louvre. Erst nach der französischen Revolution wurde der Louvre zum Musuem (sogar das erste öffentliche Museum Frankreichs). Mit Napoleon zog dann erneut ein Herrscher in den Louvre ein. Erst sein Neffe Napoléon III. vollendete das Bauwerk und die Fassaden erhielten ihre heutigen Form.
Besonders charakteristisch für das Museum Louvre ist, dass man hier die verschiedensten Epochen der Zeitgeschichte über Kunst kennen lernen kann. Neben Skulpturen findet man hier auch grafische Darstellungen, Gemälde sowie beeindruckendes Kunsthandwerk. Damit man überhaupt eine Möglichkeit hat, die vielfältige Kunst, die im Musée du Louvre ausgestellt ist, zu bestaunen, wird das Museum in mehrere Bereiche unterteilt. Es gibt zum Beispiel eine Ausstellung, die sich mit dem ägyptischen Altertum befasst und dabei auch auf die Lebensweise der Bauern sowie der täglich zu verrichtenden Arbeit am Nil eingeht. Ebenso gerne besucht wird auch die Ausstellung über die ägyptische Götterwelt. So lassen sich noch viele weitere Abteilungen finden, die die Geschichte mit Hilfe von Gemälden und Skulpturen plastisch darstellen.
Abteilungen, die bei Besuchern gerne betrachtet werden, sind beispielsweise das römische Altertum, das alte Babylon und Mesopotamien. Nicht minder weniger Staunen gebührt der sehr grossen Gemäldesammlung, die nach ihren Herkunftsländern unterteilt wird und damit jedem Besucher die Möglichkeit gibt, in die Kunst von England, den Niederlanden, Italien, Deutschland und Spanien einzutauchen. Ein Gemälde sticht dabei besonders hervor - die Mona Lisa. Es gibt viele Theorien, was Leonardo da Vinci mit diesem Bild ausdrücken wollte, zahlreiche Filme und Bücher machen Anspielungen.
Doch nicht nur Werke von Da Vinci sind im Louvre vertreten. Es lassen sich auch wunderschöne und beeindruckende Gemälde von Rembrandt, Dürer, Lukas Cranach und anderen Künstlern finden. Wenn man das Louvre Museum am Haupteingang betritt, wird man zunächst die einzigartige Architektur des Museums bestaunen, denn man wird durch eine 22 Meter hohe Pyramide aus Glas geführt. Allerdings gibt es diese Besonderheit, die mittlerweile charakteristisch für das Musée du Louvre ist, erst seit 1989, denn erst zu diesem Zeitpunkt wurde sie durch den chinesisch-amerikanischen Architekten Ieoh Ming Pei entworfen.
Der Eintritt in das Louvre Museum kostet zur Zeit 9 Euro und ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet, die Ausnahme stellen Dienstage und bestimmte Feiertage dar. Mittwochs und freitags kann man die Kunstwerke im Louvre sogar bis 22 Uhr bestaunen. Am ersten Sonntag eines jeden Monats kann man diese Sehenswürdigkeit sogar kostenlos besichtigen, Kinder unter 18 Jahren und behinderte Personen haben immer freien Eintritt.
Weitere Informationen zum Louvre und Louvre Museum in Paris findest du bei Wikipedia.
Interne Empfehlungen:
Single Reisen