Kategorien
Q R S T

Von Q wie Quelle bis T wie Tourismus

Q

Quellwasser

Skandinavien ist allgemein bekannt für seine hervorragende Trinkwasserqualität. Das Wasser hat so hohe Qualität, dass beispielsweise viele Schweden selbst vorzugsweise das Leitungswasser trinken. Und nicht ohne Grund wird das skandinavische Quellwasser weltweit exportiert. Dennoch sollt man auch Quellwasser nur dort entnehmen und direkt trinken, wo dieses eindeutig als trinkbares Wasser ausgewiesen ist. Denn eine hundertprozentige Garantie dafür, dass es nicht durch in der Natur vorkommende Prozesse verunreinigt ist, kann man schon wenige Meter unterhalb der Quellen nicht mehr geben.

R

Reisepass

Ein Reisepass ist ein gültiges Einreisedokument. Für deutsche Staatsbürger ist die Einreise in europäische Länder aber generell auch mit einem gültigen Personalausweis möglich.

Rundreise

Wer eine Reise macht und dabei etwas erleben will, wovon er daheim erzählen kann, der sollte es am besten Mal mit einer Rundreise versuchen. Es ist doch wunderbar, bei seinem Roadtrip immer ein klares Ziel vor Augen zu haben und dabei etwas neues zu entdecken. Zudem genießt man ein hohes Maß an Flexibilität und hat viel Raum für Spontanität.

S

Sauna

Das Saunieren hat in vielen Regionen Skandinaviens eine lange Tradition. Saunen kann man dort fast überall finden – sogar auf Campingplätzen und an den entlegensten Plätzen. Sie dienen als Badestube zur körperlichen und gesundheitlichen Reinigung, aber gewissermaßen auch als Ort der sozialen Pflege. Es kommt auch vor, dass Saunabesucher nicht einfach nur Schwitzen und sich unterhalten, sondern sogar in den Saunaräumen essen und trinken. In den öffentlichen Einrichtungen ist der gemischte Saunabesuch eher unüblich.

Saison

Die bevorzugten Reisezeiten in den Ländern Skandinaviens lassen sich je nach Urlaubsvariante grob einteilen. Während die Winterurlauber und -sportler die Zeit zwischen Dezember und April bevorzugen, reisen die meisten Sommer- und Badeurlauber im Zeitfenster zwischen Juli bis August ein. Doch für bestimmte Aktivitäten, wie etwa die Beobachtung der Polarlichter, empfehlen sich die Übergangszeiten von Herbst und Frühling.

Seen

Die ultimative Form des Campings ist die, bei der man sein Lager in unmittelbarer Nähe eines Sees aufschlagen darf. Tagsüber kann man baden und angeln und nachts am Lagerfeuer in Ufernähe sitzen und den Anblick der Sterne genießen. Und genau das ist einer der größten Trümpfe der skandinavischen Länder. Allein in Schweden gibt es zigtausende mittelgroße oder noch größere Seen, die geradezu dafür prädestiniert sind, sich an ihnen niederzulassen. Und wer nicht im Zelt oder Wohnwagen übernachten will, kann sich einfach in einem der Ferienhäuser niederlassen – auch das ist gewissermaßen Seecamping.

Stellplätze

Besonders die Wohnmobilfahrer unter den Campingurlaubern sollten den Unterschied zwischen einem herkömmlichen Campingplatz und einem einfachen Stellplatz kennen. Sie bieten zwar häufig nur ein Minimum an Ausstattung, dafür sind sie jedoch um einiges preisgünstiger als Parzellen auf vollausgestatteten Campingplätzen. Wer beispielsweise größere Strecken zurücklegt und einfach nur eine nächtliche Etappenpause einlegen will, weiß die Einfachheit eines Stellplatzes zu schätzen.

T

Thermal-Quellen

Der Besuch heißer Quellen ist ein besonderes Highlight für viele Camper. Am häufigsten findet man dieses natürliche Phänomen in Island, das im weitesten Sinne ebenso zu Skandinavien zählt wie Dänemark, Norwegen und Schweden. Natürlich ist nicht jede heiße Quelle unbedingt gleichermaßen dafür geeignet, darin zu Baden. Aber in manchen Regionen werden sie oft sogar auch im Winter für den geselligen Badespaß genutzt. Häufig werden sie sogar genutzt, um damit ganze Thermal-Bäder zu speisen.

Tourismus

Jährlich zieht es viele Millionen Besucher in die nordischen Länder. Die Campingurlauber, die vor allem in der wärmeren Jahreszeit kommen, machen einen Großteil der skandinavischen Touristen aus. Daneben kommen auch sehr viele Kurzurlauber, die vor allem die städtischen Regionen erkunden. Im Prinzip hat Skandinavien zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten. So suchen manche die Erholung und Stille in der Natur, während andere das ebenso vielfältige und interessante Kultur- und Unterhaltungsangebot der Städte mögen. Wieder andere kommen, weil sie in den nördlichen Regionen skifahren oder anderen Sportmöglichkeiten wahrnehmen wollen.